1. Startseite
  2. Produkte
  3. Mobilität
  4. Gehhilfen

Gehhilfen

Älterer Mann mit Rollator
Älterer Mann sitzt auf einem Rollator und unterhält sich mit zwei Kindern.

Mit zunehmendem Alter wird der Alltag oft beschwerlich – da sind kurze Wege und Erledigungen häufig eine große Herausforderung. Die Mobilität ist eingeschränkt, Gelenkbeschwerden und Gehbehinderungen rücken immer mehr in den Vordergrund. Eine passende Gehhilfe für Senioren und Seniorinnen ist deshalb ein praktisches und sinnvolles Hilfsmittel, um weiterhin flexibel zu bleiben.

Das Team in den Streifeneder Sanitätshäusern stellt Ihnen gerne alle Möglichkeiten, Modelle und Herstellfirmen im Bereich Gehhilfen vor. Wir freuen uns auf Sie!

Beratungstermin vereinbaren
Älterer Mann mit Rollator

Gehhilfen für jede Lebenslage

Gehhilfen gibt es in unterschiedlichen Varianten und Ausführungen. Entscheidend bei der Auswahl sind die persönliche körperliche Verfassung, der Mobilitätsgrad und natürlich das Anwendungsgebiet. So gilt es abzuschätzen, ob die Gehhilfe nur in Innenräumen genutzt wird oder auch im Außenbereich für Einkäufe oder Spaziergänge.

Rollatoren

Der Rollator ist ein Hilfsmittel für Menschen mit höheren Mobilitätseinschränkungen. Er ist mit vier Rädern ausgestattet, verfügt über ergonomisch geformte Schiebegriffe und einen Sitz für Ruhepausen. Der Rollator bietet eine hohe Sicherheit, indem er den Oberkörper stützt und das Risiko eines Sturzes minimiert. Je nach Bedarf ist individuelles Zubehör erhältlich.

Mehr zu Rollatoren
Leichtgewichtrollator

Gehwagen

Gehwagen kommen meist in Kliniken und Reha-Zentren zum Einsatz. Wesentlicher Vorteil eines Gehwagens ist die Entlastung des gesamten Körpers. Er bietet also deutlich mehr Stabilität und Unterstützung als ein Rollator. Auch Patient:innen mit Arthritis an den Händen können einen Gehwagen nutzen, da man sich mit dem kompletten Unterarm abstützt.

Gehwagen

Gehstöcke

Eine einfache, aber effektive Gehhilfe ist der Stock. Er ist leicht zu transportieren und flexibel einsetzbar. Die bekannteste Variante ist der Stock mit ergonomischem Griff und einem gummierten Fuß für sicheren Halt beim Gehen. Alternativ gibt es auch eine Vierfuß-Gehhilfe. Dieser Gehstock verzweigt sich an der unteren Seite in vier Füße.

Gehstock

Gehböcke

Ein Gehbock ist ein leichtes, stabiles Gehgestell aus Metall. Er ist mit zwei bzw. vier Füßen oder auch zwei Rädern ausgestattet. Wie einen Rollator umgreift man den Gehbock mit zwei Händen und kann das Gewicht des Oberkörpers abstützen. Im Vergleich zu einem Rollator bietet der Gehbock jedoch weniger Mobilität.

Gehbock

Krücken und Unterarmgehstützen

Krücken, in der Fachsprache auch Unterarmgehstützen genannt, bieten nicht nur für die Hände einen sicheren Halt, sondern stützen zusätzlich die Unterarme. Als Gehhilfe sind Krücken besonders leicht, erfordern gleichzeitig aber eine gewisse Kraft in der Armmuskulatur der Anwender:innen. Die meisten Modelle sind aus beständigem Kunststoff und Leichtmetall gefertigt.

Unterarmgehstütze
Mann in einem Elektrorollstuhl

Mehr Mobilität, mehr Modelle, mehr Möglichkeiten

Wir haben eine große Auswahl an:

Rollstühlen
Elektrorollstühlen
Elektromobilen

Gehhilfen kaufen in München und Südbayern

Wenn Sie eine Gehhilfe kaufen möchten, besuchen Sie unsere Streifeneder Sanitätshäuser in München und Umgebung. Unsere Fachexpert:innen vor Ort können auf langjährige Erfahrung zurückgreifen und finden gemeinsam mit Ihnen die passende Gehhilfe. Wir beraten Sie gerne persönlich zu verschiedenen Modellen und Herstellfirmen und finden Antworten auf all Ihre Fragen.

Termin online vereinbaren

In 6 Schritten zu Ihrem Rollator

01
PERSÖNLICHE BERATUNG

Wenn Sie einen Hilfsmittelbedarf oder eine ärztliche Verordnung haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir beraten Sie per Video, Telefon oder vor Ort.

02
VERSAND DER VERODNUNG

Anschließend übersenden Sie Ihr Rezept oder die Verordnung per Post, E-Mail oder per Rezept-Upload an uns.

03
ANTRAG AUF KOSTENÜBERNAHME

Wir kümmern uns um den Antrag auf Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse.

04
ZUVERLÄSSIGE LIEFERUNG

Nach Kostenübernahme ist Ihr Hilfsmittel auf dem Weg zu Ihnen – frei Haus und von uns geliefert.

05
FUNKTION UND PFLEGE

Wir nehmen uns Zeit, um Ihnen ausführlich die Funktionen und die Pflege des neuen Hilfsmittels zu erklären.

06
VERTRAUENSVOLLER PARTNER

Wir bleiben an Ihrer Seite. Auch nach der Versorgung sind wir Ihr Ansprechpartner für Hilfsmittel und Zubehör.

ärztlich ausgestelltes Rezept

Kostenübernahme einer Gehhilfe durch die Krankenkasse

Die Kosten für eine Gehhilfe übernimmt die Krankenkasse. Voraussetzung ist, dass Sie über ein Rezept verfügen. Dieses stellen Ihre Ärzt:innen aus. Das Team von Streifeneder steht Ihnen gerne zur Seite und unterstützt Sie bei der Kostenübernahme.

Streifeneder Sanitätshäuser

Wir sind für Sie da.

 

Häufig gestellte Fragen

Was gibt es für Gehhilfen?

Je nach Gesundheitszustand gibt es unterschiedliche Gehhilfen, wie zum Beispiel Rollatoren, Gehstöcke oder Unterarmgehstützen. Manche Gehhilfen, wie etwa der Gehwagen, werden hauptsächlich in Kliniken und Rehabilitationseinrichtungen eingesetzt.

Werden die Kosten für eine Gehhilfe von der Krankenkasse übernommen?

Ja, die Krankenkasse übernimmt die Kosten für eine Gehhilfe. Als Patient:in benötigen Sie dafür ein entsprechendes Rezept.

Wie finde ich die richtige Gehhilfe für mich?

Das Team in den Streifeneder Sanitätshäusern unterstützt Sie bei der Auswahl der richtigen Gehhilfe. Diese ist abhängig von Ihrer Mobilität, der körperlichen Verfassung und Ihren individuellen Anforderungen.