ÜBERSICHT
ÜBERSICHT
ÜBERSICHT
ÜBERSICHT
ÜBERSICHT
ÜBERSICHT
ÜBERSICHT
Angebotsanfrage (0)

Kälte-Spray

Artikel Nr.: 116P14
Produkt hinzufügen

Prepreg

Hohe Kraftaufnahme, geringes Eigengewicht, wenig Verschnitt: Prepreg eignet sich optimal zur Herstellung leichter und dynamischer Composite-Konstruktionen – zum Beispiel Orthesen (von flexibel bis starr).

Gute Eigenschaften

Dank der Vorimprägnierung sind Harz- und Fasergehalt optimal aufeinander abgestimmt. So ist das Prepreg einfach zu verarbeiten und es gibt kein überschüssiges Harz.

Die hochwertige Epoxidharz-Matrix sorgt für eine geringe Aushärtetemperatur und hervorragende mechanische Eigenschaften der Bauteile.

Dank der hohen Faserqualität lässt sich unser Prepreg ideal schneiden und drapieren.

Die fertigen Bauteile sind besonders zug- und druckfest.

Große Auswahl

Unser Prepreg-Portfolio hält das richtige Material für jeden Anwendungsbereich bereit:

  • Carbonfaser-Prepreg (uni- und bidirektional): als Basismaterial zur Kraftaufnahme
  • Aramidfaser-Prepreg: als Bruchsicherung
  • Glasfaser-Prepreg: zur Oberflächengestaltung
  • Dyneema-Prepreg: für flexible Elemente oder als Abriebsicherung
  • Wabenvlies-Prepreg: zur Herstellung von Profilierungen
  • Prepreg-Kordel: zur Randgestaltung und Verstärkung

Ihr Partner für Prepreg

Auf unsere jahrelange Erfahrung im Bereich Prepreg können Sie sich verlassen. Alle unsere Prepreg-Materialien sind dauerhaft und zuverlässig lieferbar.

Ihre Bestellungen versenden wir schnell – von Montag bis Mittwoch, um zu vermeiden, dass Ihr bestelltes Prepreg über das Wochenende ungekühlt beim Versanddienstleister liegt.

In der ortho.production Academy lernen Sie in Basis- und Aufbauseminaren alles, was Sie im Umgang mit Prepreg und bei der Verarbeitung wissen müssen.

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter – melden Sie sich bei uns!

Hilfreiche Tipps

Wichtig für die Verarbeitung: Die Modelle müssen gut getrocknet bzw. isoliert und druckfest sein. Achten Sie unbedingt auf eine saubere, staub- und fettfreie Umgebung.

Nehmen Sie das Prepreg etwa eine Stunde vor der Verarbeitung aus der Kühltruhe: So verdunstet die Kondensationsfeuchtigkeit (Feuchtigkeit kann das Aushärten von Prepreg verhindern).

Berühren und verarbeiten Sie Prepreg nur mit puderfreien Nitrilhandschuhen (Bestell-Nr. 12P23). Die optimale Raumtemperatur zur Verarbeitung aufgrund der Klebrigkeit („Tack“) beträgt 20 °C.

Tichtig aushärten:

  • Schaummodell: bis zu 6 Stunden bei 80 °C (druckfestes und temperaturbeständiges Modell, Platzhalter aus PP empfohlen)
  • Gipsmodell: bis zu 8 Stunden bei 80 °C (trockenes oder isoliertes Modell)
  • Schnellhärteverfahren: für 3 Stunden bei 100 °C (Modell muss 100 % trocken sein!)

Produktdetails

Material

  • Kälteaerosol-Spray

Verwendung

  • eignet sich zum Ablösen von verklebten aber noch nicht miteinander verbundenen Prepreg-Materialien
  • durch Schockabkühlung lassen sich die einzelnen Schichten leichter voneinander lösen

Eigenschaften

  • gezielte Abkühlung von bis zu -45 °C
Vorsicht im Umgang mit dem Kälte-Spray; Erfrierungsgefahr von ungeschützter Haut.

Gefahrenzeichen

Produktdaten

InhaltBestell-Nr.
400 ml116P14